Christoph 65 zu Besuch bei uns.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten wir einen Übernachtungsgast bei uns auf dem Feuerwehrgelände. Der in Dinkelsbühl stationierte Rettungshubschrauber "Christoph 65" konnte, wegen schlechter Sicht durch Nebel, nicht an seinem Heimatstandort in Sinnbronn landen.

 Es wurde nach einem Ersatz- Landeplatz auf einem eingezäunten Gelände gesucht. Ein kurzes Telefonat zwischen dem Leiter der integrierten Leitstelle in Ansbach und dem Kommandanten der Feuerwehr Rothenburg und der Standort stand fest. Der Hubschrauber landete gegen 16:45 Uhr in Rothenburg. Die Besatzung wurde mit einem Privatfahrzeug nach Dinkelsbühl gefahren. Am Sonntag um 8:08 Uhr hob er wieder ab. Allzeit guten Flug.

14925265 1135691259859260 6288468838352104635 n

 

zum Seitenanfang