Stadtmosphäre 2022

Zufriedenheit bei der Feuerwehr - Teilnahme an der Stadtmosphäre kam bei der Bevölkerung gut an

Die Feuerwehr Rothenburg nahm am 7. und 8. Mai 2022 mit ihrer Jugendfeuerwehr, dem Verein und der aktiven Wehr an der Rothenburger Stadtmosphäre teil. In der Galgengasse wurde uns zwischen dem Galgentor und der Kreuzung Rosengasse beidseitig ein Platz zur Verfügung gestellt. Mit leichter Verzögerung konnten am Samstag unsere Pavillions und die überdimensionale Dartscheibe aufgebaut werden. Trotz eines absoluten Halteverbotes standen insgesamt sechs Fahrzeuge auf unserem Platz. Gegen 14 Uhr trafen die Fahzeugführer nach und nach ein und entfernten ihre Fahrzeuge. Nun konnte der Aufbau fertig gestellt werden. 

Von den Rothenburger Bäckern Friedel, Hachtel, Striffler und vom  Brothaus Burgbernheim wurde unsere Jungendfeuerwehr durch eine tolle Aktion unterstützt. Die Bäcker backten eine Florians Kruste, ein 500 Gramm schweres Brot aus wertvollen Urgetreiden, nach dem selben Rezept und spendeten Diese der Jugendfeuerwehr, die die Brote an ihrem Stand an die Bevölkerung  verkaufte. Am Samstag und Sonntag gingen rund 220 Brote  über die Theke des Jugenffeuerwehrstandes.. Für drei Euro wurde ein Brot verkauft. Der gesamte Erlös kommt der Jugendarbeit zu Gute.

 07082022 3

 

Am Sonntag gegen 17 Uhr war das Brot ausverkauft. Doch die gute Nachricht, die genannten Bäcker verkaufen das Brot in den nächsten vier Wochen in ihren Fillialen in Rothenburg, das Brothaus noch zusätzlich in Burgbernheim. Ein Teil dieser Einnahmen ist auch der Jugendfeuerwehr Rothenburg bestimmt . 

Die Feuerwehr Rothenburg, allen voran die Jugendfeuerwehr bedankt sich aufs Herzlichste bei den Bäckern und natürlich bei der Bevölkerung, für die tolle Unterstützung.

Einen großen Andrang hatte auch die 5 Meter große Fußball - Dartscheibe. Groß und Klein versuchten sich daran, mit drei Bällen möglichst viele Punkte zu ergattern. Preise gab es keine, aber dafür bekam jeder Gummibärchen und wenn jemand wollte, Informationen über die Jugendarbeit bei der Feuerwehr. 

07082022 2

Ebenfalls einen Infostand hatte der Verein: Freunde der freiwilligen Feuerwehr Rothenburg e.V. Hier wurde für die Mitgleidschaft als Fördermitglied und als aktives Mitglied der Feuerwehr geworben. Leider konnten keine Fördermitglieder angeworben werden, aber es zeigten zwei Rothenburger Bürger, eine Frau und ein  Mann, Interesse am aktiven Dienst in der Feuerwehr. Beide besuchten am darauffolgenden Montag unsere Übung und informierten sich vor Ort. .

 07052022 6

Großes Interesse bestand auch an unserer Drehleiter, sie wurde vor gut eineinhalb Jahren in  Dienst gestellt, konnte aber wegen der Pandemie noch nicht der Öffentlichkeit gezeigt und vorgestellt werden. Die Drehleiter war am Samstag und Sonntag in der Galgengasse ausgestellt. Viele interessierte Gäste hatten Fragen an das anwesende Personal, die Diese gerne beantworteten.  Am Samstag Nachmittag war ein Pressetermin mit unserem Landrat Dr. Jürgen Ludwig und unserem Oberbürgermeister Dr. Markus Naser an der Drehleiter anberaumt. Da die Drehleiter auch überörtlich eingesetzt wird, gab es finanzielle Zuschüsse vom  Landkreis (153 595 Euro) und vom Freistaat Bayern (236 300 Euro). Den Großteil des 900.000 Euro teueren Fahrzeuges, musste allerdings die Stadt Rothenburg tragen. 

07022022 1

Pressetermin: v.l. Dr. Markus Naser, Dr. Jürgen Ludwig, SBM Manuel Gerich

 

Ihre Feuertaufe bestand die Drehleiter letztes Jahr beim Großbrand des Entsorgungsbetriebes im Gewerbegebiet. Sie war damals nahezu pausenlos von Mittwoch Nacht bis Sonntag Mittag im Einsatz.

Auch tauchte immer wieder die Frage nach einem "Tag der offenen Tür" auf. Im Herbst wird es einen etwas anderen Tag der offenen Tür geben, Derzeit arbeitet ein Gremium ein Konzept aus, In Kürze gibt es erste Informationen in den sozialen Medien. 

 

Zum Seitenanfang