Ausgedehnte Ölspur

THL 1
Zugriffe 325
Einsatzort Details

BAB 7 > Ulm
Datum 06.08.2020
Alarmierungszeit 06:26 Uhr
Einsatzende 09:00 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 34 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger 860
Einsatzleiter Zugführer
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Rothenburg ob der Tauber
Polizei
    Ansbach Land 5/1
      Autobahnmeisterei

        Einsatzbericht

        Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Rothenburg auf die BAB 7 in Fahrtrichtung Ulm alarmiert, dort hatte ein LKW eine größere Menge Hydrauliköl verloren. Da sich die Ölspur über mehrere Kilometer in einem verengten Baustellenbereich hinzog, wurde die Autobahn von der Feuerwehr vor der Baustelle komplett gesperrt. Parallel hierzu sperrte die Autobahnmeisterei die Anschlussstelle Rothenburg in Richtung Ulm und leitete den von Würzburg kommenden Verkehr dort ab. Anschließend wurden die gröbsten Verunreinigungen im Bereich der Ausfahrt Wörnitz von der Feuerwehr abgestreut und gereinigt, für die gesamte Strecke wurde eine professionelle Reinigungsfirma mit einem Ölspurbeseitigungsfahrzeug angefordert. Zudem wurden die im Stau stehenden Fahrzeuge, geführt von einem Feuerwehrfahrzeug, langsam durch die mit Öl verunreinigte Baustelle geführt, danach konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden. Nachdem der Stau aufgelöst war konnte die Reinigung beginnen, welche sich bis weit nach Mittag hinzog.

        u.a. eingesetzte Ausrüstung
        • Ölbindemittel
        • Rollcontainer Ölspur
         
        Zum Seitenanfang