Technische Daten

Funkrufname: Florian Rothenburg 40/2
Fahrzeughersteller: MAN
Typ: TGA 15.290
Aufbauhersteller: Rosenbauer Leonding
Erstzulassung: 19.12.2011
Leistung: 213kW (290PS) bei 2.300U/min
Getriebe: 12-Gang automatisiertes Schaltgetriebe
Antrieb: zuschaltbarer Allradantrieb
Indienststellung: 01.02.2012

 

Feuerwehrtechnische Beladung

Pumpe Rosenbauer N 35 - 2400 l/min bei 10 bar

Stromerzeuger Rosenbauer RS 14 - 13,4 kWH
Frontseilwinde Rotzler Treibmatic - 5 Tonnen
Lichtmast Flexilight 8 x 42 W LED
Wassertank 2000 Liter
Schaummittel 120 Liter in Kanistern
4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
Wärmebildkamera Bullard Eclipse
Rettungssatz Lukas (Spreizer, Schneidgerät, 2 Rettungszylinder, Pedalschneider)
Hebekissensatz Vetter
Stromverteilerhaspel 230/400 V, 30 Meter
Mehrzweckzug 16 kN incl. Zubehör
Hochleistungslüfter 
Be- und Entlüftungsgerät mit Lutten
Beleuchtungssatz ( 2 Halogenstrahler, Stativ)
Tauchpumpe TP 4/1
Bohrhammer Hilti, Säbelsäge Hilti
Faltbehälter 3000 Liter
2 Leitungstrommeln 230/400 V, a. 50 Meter
1 Leitungstrommel 400 V ex- geschützt, 50 Meter
6 B- Schläuche gerollt
12 C- Schläuche in Tragekörben
Schnellangriffsverteiler li. und re., je 1 B- Schlauch
Schnellangriff 50 Meter, formfest
4-tlg. Steckleiter
3 tlg.Schiebleiter.
Kanthölzer, Dielen
2 Motorkettensägen incl. Zubehör und Schutzkleidung
1 Rettungssäge
Rettungsbrett (Spineboard)
Absturzsicherung
fahrbare Haspel Wasserversorgung
fahrbare Haspel Verkehrsabsicherung

 

 

Beschreibung

Das HLF 20 ist das dritte Fahrzeug im Löschzug und mit seiner umfangreichen Beladung für Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung, auch größeren Umfanges, einsetzbar. Im Mannschaftsraum sind u.a. vier Pressluftatmer in den Rückenlehnen integriert. Das Fahrzeug ist die Ersatzbeschaffung für ein TLF 16 und den RW 2. Bei der Beschaffung war das Fahrzeug mit einer 3-tlg. Multifunktionsleiter ausgestattet. Bei Einsätzen zeigte sich jedoch, dass die Multifunktionsleiter wenig geeignet ist. 2016 wurde die Leiter vom Fahrzeug genommen und statt dessen eine 4- tlg. Steckleiter verlastet. 2013 brachte MAN eine neue Getriebesoftware, speziell für Feuerwehrfahrzege, auf den Markt. Diese Software erlaubt wesentlich schnellere Gangwechsel, was der Beschleunigung zu Gute kommt. Im Mai wurde das HLF mit dieser neuen Software ausgestattet.


   

   

Zum Seitenanfang